Alina Ispas

In Diesem Licht Wandern

Ich habe die Mission Kwasizabantu Südafrika 2004 kennen gelernt, als meine Schwester dort zum Studium ging.

Während ihrer 4 Studienjahre berichtete sie mir von dem Leben dieser Menschen und mir kam es vor, als ob das Paradies dort sei: ohne Streit, Geschwätz, Neid, die Sünde wird einfach nicht geduldet. Das hat mich fasziniert… ich wollte auch so ein Leben leben.

Ich habe in demselben Jahr 2004 geheiratet. Während meine Schwester im Glauben zunahm, ging es in dieser Zeit mit meiner Ehe bergab: Ich wollte einfach unabhängig mein Eheleben führen, ich war ungehorsam meinem Mann, wir stritten öfter, und ich dachte öfter an Trennung. Meine Schwester hat mir einen Gottesmann empfohlen, dem ich all meine Probleme sagen kann und der für mich beten konnte. Ich habe es mit schwerem Herzen getan, und plötzlich, nach ein paar Mails hin und her, konnte ich schon meinen Mund vor meinem Mann halten, ich musste ihn nicht mehr widersprechen. Wow, es war ein Wunder… und so fing mein Wandern mit Gott an. 2008 durfte ich mit Mann und Tochter die Mission in Südafrika besuchen; was wir damals gesehen und gehört haben, hat uns für immer geprägt. Ich habe Liebe, Freude, Hingebung, Bescheidenheit erlebt. Ich durfte 2 Mal mit Onkel Erlo am Tisch sitzen und essen, sein Haus war offen für alle. Ich habe mich so geehrt gefühlt damals, ihn getroffen zu haben, dass er für mich gebetet hat und noch mehr, das Gebet in Erfüllung ging, das war ein großes Wunder! Ich konnte keine Kinder mehr kriegen, er hat für mich gebetet und Gott hat uns mittelweile 2 weitere Kinder geschenkt.

Gott hat uns die Kraft geschenkt, uns von schlechter Beeinflussung trennen zu können.
Ich bin zuversichtlich, ich erlebe und ich glaube, dass diese Erweckung, die durch Erlo Stegen gekommen ist, für mich der einzige Weg ist sich mit Gott zu versöhnen.
Im Vertrauen auf Gott möchten ich und mein Haus weiter in diesem Licht wandern.

Es ist mir ein Segen und ich kann nicht genug Gott danken für Onkel Erlo und dass er diese Botschaft auch nach Europa gebracht hat, dass eine wie ich es hören kann und erlöst wird!
In diesen Jahren bin nicht nur ich durch diese Botschaft gesegnet und erlöst worden, sondern auch meine Eltern, Geschwister, Freunde und Bekannte. Gepriesen sei der Herr!

Alina Ispas
Wien, Österreich

I got to know Kwasizabantu South Africa Mission in 2004 when my sister went there to study. During her 4 years of study, she told me about the life of these people and it seemed to me like a paradise: without arguments, chatter, envy, sin is simply not tolerated. That fascinated me… I wanted to live a life like that too.

I got married in the same year, in 2004. While my sister grew in faith, my marriage went downhill during this period: I just wanted to live my married life independently, I disobeyed my husband, we argued often, and I thought often about separating from him. My sister recommended a man of God to me to whom I can speak about all my problems and who can pray for me. I did it with a heavy heart, and suddenly, after a few emails had gone back and forth, I was able to keep my mouth shut when with my husband; I no longer had to always contradict him. Wow, it was a miracle… and that’s how my walking with God began.

In 2008 I was able to visit KwaSizabantu Mission in South Africa with my husband and daughter, and what we saw and heard back then shaped us forever. I experienced love, joy, devotion, humility. I sat and ate at the table with Uncle Erlo twice, his house was open to everyone. I felt so honoured to have met him that he prayed for me and above that, the prayer was answered – that was a great miracle! I couldn’t have any more children; he prayed for me and God has given us 2 more children.

God has given us the strength to be able to separate ourselves from bad influences. I experience and believe that this revival, which came through Erlo Stegen, is the only way for me to be reconciled with God. Trusting in Him, I and my house want to continue to walk in this light. It is a blessing to me and I cannot thank God enough for Uncle Erlo and that he brought this message to Europe, that someone like me can hear it and be redeemed! During these years, not only have I been blessed and redeemed by this message, but my parents, siblings, friends and acquaintances as well. Praise be to the Lord!